Die FedCon 2013 – 1. Tag

Die FedCon, über die wir ja bereits berichtet haben, unter sprachlichen Aspekten zu betrachten ist eine ganz neue Erfahrung nach fast 20 Jahren jährlicher Teilnahme an diesem Event. Und es ist tatsächlich erstaunlich (oder vielleicht auch nicht), wie viel die FedCon mit Sprache zu tun hat.
Da sind zum einen die Gaststars, Schauspieler aus verschiedenen Science-Fiction-Serien. Es sind nicht nur Schauspieler aus den Star-Trek-Serien, sondern dieses Jahr beispielsweise auch aus Babylon 5, Fringe oder Farscape. Die Schauspieler sprechen bis auf ganz wenige Ausnahmen Englisch. Aber wer im Publikum ein wenig Englisch versteht, hat in den Panels mit den Schauspielern viel Spaß an deren Anekdoten, Geschichten, Witzen und immer häufiger auch künstlerischen Einlagen wie etwa Gesangseinlagen. In jedem Panel gibt es auch die Möglichkeit, dem jeweiligen Gaststar Fragen zu stellen, auf Englisch natürlich. Sehr schön ist es, dass die Fans diejenigen unterstützen, deren Englisch nicht so gut ist, Kindern wie Erwachsenen. Das passt zur Atmosphäre der Convention.
Da gerade vom Publikum die Rede ist, auch das ist international. Neben deutschen Fans sind auch Gästen aus dem inner- und außereuropäischen Ausland angereist. Die Niederlande, Belgien, Spanien, Großbritannien, Frankreich oder auch die USA sind nur einige der vertretenen Länder.
Daher wundert es auch nicht, dass die Informationen im Programmheft sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch angegeben sind. Dasselbe gilt auch für Sicherheitsvorschriften und andere Mitteilungen, die während der Veranstaltungen herausgegeben werden. Auch der Händlerraum, wo die Fans Fanartikel ihrer Lieblingsserien erwerben können, gibt es neben deutschen auch ausländische Händler, die oft auch englischsprachige Artikel anbieten, sodass auch hier viel Englisch gesprochen wird.

Da Traduteca sich dieses Jahr mit den sprachlichen Facetten der FedCon befasst, passt es sehr gut, dass einer der Gaststars Linda Park heißt. Sie spielte in der 5. Star-Trek-Serie , Star Trek: Enterprise, die Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato spielt. Hoshi ist von Beruf Linguistin und soll die Crew des Schiffes bei der Kommunikation mit anderen Spezies, etwa den Klingonen, unterstützen. Vom Panel mit Linda Park berichten wir u.a. im zweiten Teil des FedCon-Berichts.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Film, TV & Radio, Star Trek

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s